Kostenlose Demo anfordern

6 Produktkatalog-Tipps für erfolgreiche Facebook Dynamic Ads

Dynamic Ads von Facebook (zuvor unter dem Namen „Dynamic Product Ads“ bekannt) haben sich seit ihrem Launch im Februar 2015 rasant weiterentwickelt.

Mit Dynamic Ads können Online Shops potentiellen Kunden automatisch diejenigen Artikel aus Ihrem Produktkatalog zeigen, die für sie relevant sind. Dynamic Ads funktionieren nach dem Remarketing-Prinzip: sie erinnern potenzielle Kunden an Artikel, die sie bereits betrachtet oder an denen sie Interesse signalisiert haben.

Doch seit ihrer Einführung hat sich bei Facebook Dynamic Ads einiges getan. Mittlerweile kann Facebook seine User anhand von Interessen, Interaktionen auf anderen Websites und je nach Übereinstimmung mit Ihrem bestehenden Kundenstamm ansprechen.

Dieser personalisierte Ansatz ist der Grundpfeiler des Dynamic-Ads-Werbemodells und der Grund dafür, weshalb es bei Online-Händlern so beliebt ist. Außerdem können sie ihren gesamten Katalog bewerben, ohne einzelne Werbeanzeigen für jedes Produkt erstellen zu müssen.

Trotzdem reicht es nicht, einfach nur Dynamic Ads bei Facebook zu schalten. Wichtig ist auch ein optimierter Produkt-Feed, aus dem Facebook die Informationen beziehen kann, die in den Anzeigen dargestellt werden sollen. Letztendlich hängt der Erfolg Ihrer Facebook-Werbekampagne mit Dynamic Ads zum größten Teil von der Qualität Ihres Produkt-Katalogs ab.

Deshalb präsentieren wir Ihnen nachfolgend unsere 6 Tipps zur Optimierung Ihres Produkt-Feeds für Facebook – damit Sie das Beste aus Ihren Dynamic Ads herausholen.

Erstellen Sie benutzerdefinierte Gruppen mithilfe von Performance-Daten

Das Kernelement, mit dem Dynamic Ads überhaupt erst funktionieren können, ist das Facebook-Pixel, ein Code-Schnipsel, den Sie auf Ihrer Website hinzufügen. Er liefert Ihnen qualitativ hochwertige Kundendaten und stellt sicher, dass Ihre Anzeigen die richtigen Zielgruppen erreichen.

Diese Daten können Ihnen aber auch dabei helfen, Ihren Feeds zu optimieren. Wenn Sie benutzerdefinierte Labels erstellen, können Sie zum Beispiel Produkte in Gruppen sortieren, etwa für Werbeaktionen oder Bestseller, und diese Artikel mit hoher Conversion-Rate besonders hervorheben. Alternativ können Sie auch Produkte mit niedriger Conversion-Rate identifizieren und diese „Ladenhüter“ aus Ihrem Produktkatalog nehmen.

use tracking data to streamline audiences

Auch bei der Erstellung von Custom Audiences können Sie Tracking-Daten für sich nutzen. Das geschieht während des Einrichtungsprozesses Ihrer Kampagne. Dabei können Sie Custom Audience Gruppen erstellen, um Personen ansprechen, die mit einem Produkt bereits auf verschiedene Weisen interagiert haben, zum Beispiel, Anwender auf einem Mobilgerät, die Interesse signalisiert, aber nicht weitergeklickt haben, oder Kunden, die einen Artikel im Warenkorb belassen haben. Sie könnten kostenlosen Versand oder einen Sonderpreis als Anreiz für die Leute anbieten, die Artikel in den Warenkorb legen, ohne sie zu kaufen, und sie damit als Kunden gewinnen.

Achten Sie auf die korrekte Angabe von Preis und Verfügbarkeit

Wenn Ihre Werbeanzeigen die richtigen Leute mit Kaufabsichten erreichen, wäre es wirklich schade, sie auf den letzten Metern zu verlieren. Falsch angegebene Preise oder Verfügbarkeiten sind zu Recht als einer der sichersten Wege bekannt, mögliche Kunden zu verlieren.

Stellen Sie also sicher, dass die Preise und Angaben zum Bestand in Ihren Anzeigen das widerspiegeln, was den Kunden auf Ihrer Website erwartet.

check that your inventory and prices are always up to date

Productsup kann diesen Prozess für all Ihre Online-Shops und über alle Shopping- und Marketing-Kanäle weltweit automatisieren. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass die Preise und Bestände immer korrekt und einheitlich angegeben werden.

Nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer Bilder

use the Productsup image center to improve your Facebook dynamic ads images

Die Verwendung von qualitativ hochwertigen Bildern mit hoher Auflösung ist ein Muss. Erstklassige Bilder sind bekanntermaßen eines der wichtigsten Bestandteile für die Optimierung von Conversion-Rates. Hier sind unsere Tipps zur Bildoptimierung für Ihre Dynamic Ads:

  • Achten Sie darauf, visuell ansprechendes Bildmaterial zu verwenden
  • Zeigen Sie Ihr Produkt in einem Bild von verschiedenen Perspektiven (z. B. im Mosaik-Stil)
  • Geben Sie die wichtigsten Produkteigenschaften im Bild mit an (z. B. Logo, Preis, Produkttitel)
  • Fügen Sie Werbebotschaften oder Hinweise zu Sonderangeboten hinzu (z. B. „kostenloser Versand“, „begrenztes Angebot“, „Schlussverkauf“, „wieder im Sortiment“ etc.)
  • Studien haben ergeben, dass Bilder mit Personen die Conversion positiv beeinflussen – verwenden Sie also Produktfotos mit Models
  • Kundenfeedbacks und Bewertungen helfen ebenfalls bei der Conversion – ziehen Sie deren Verwendung in Betracht
  • Achten Sie auf die grundlegenden Anforderungen – Facebook benötigt für Dynamic-Ads-Bilder eine Auflösung von 600 x 600 Pixel

Die Plattform von Productsup umfasst ein modernes und benutzerfreundliches Bildbearbeitungs-Tool, den Image Designer, mit dem Sie all dies und mehr einstellen können.

Testen Sie Ihre Feeds und taggen Sie Deep Links

Mit A/B-Tests können Sie die Wirkung unterschiedlicher Versionen Ihrer Produktdaten in punkto Datenstruktur und Inhalte testen. Dadurch erfahren Sie, welche Version besser abschneidet, und können so Ihren Produkt-Feeds Schritt für Schritt den letzten Schliff verpassen.

Neben der Anpassung der Produktdaten und -bilder können Sie auch mit den Produkttiteln oder verschiedenen benutzerdefinierten Labels experimentieren. Auf diese Weise finden Sie heraus, welcher Ansatz die meisten Conversions bringt.

easily run ab tests with Productsup

Sie können auch noch einen Schritt weitergehen, indem Sie die Deep Links der einzelnen Produkte aus den Feed-Varianten taggen. Dadurch können Sie nicht nur die Wirkung der gesamten Feed-Version messen, sondern auch die jedes einzelnen Produkts.

Exportieren Sie Ihren Produkt-Feed regelmäßig

Facebook gibt keine konkreten Empfehlungen dazu an, wie oft Sie Ihren Produktdaten-Feed exportieren sollten. Eine regelmäßige Aktualisierung garantiert jedoch, dass Ihr Werbepublikum immer die besten und aktuellsten Produktdaten sieht. Um Ihr Verkaufspotenzial zu maximieren, empfehlen wir Ihnen daher täglich Exporte durchzuführen.

Facebook recommends Productsup for product feed management

Mit Productsup exportieren Sie Ihren Feed übrigens besonders einfach und schnell.

Erstellen Sie weitere Produktpaletten für relevantere Ansprache

Eine erfolgreiche Dynamic-Ads-Kampagne bei Facebook hängt nicht nur von Ihrem Produkt-Feed ab. Es braucht auch intelligentes Kampagnen-Management um die volle Wirkungskraft auszuschöpfen.

Ihre Dynamic Ads werden umso werbewirksamer, je relevanter sie sind. Um Nutzer in bestimmten Verhaltenskontexten abzuholen, erstellen Sie daher weitere spezifischere Produktpaletten als diejenige, die Sie für Ihre Haupt-Kampagne nutzen. Es gibt sogar einen nachgewiesenen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Produktpaletten und der Conversion-Rate.

increasing the number of product sets has a strong correlation with conversion

Nehmen wir zum Beispiel einen Kunden, der sich ein Paar Sportschuhe von Nike anschaut. Diesen Kunden könnten Sie dynamisch mit anderen relevanten Produkten ansprechen, entweder mit ähnlichen Schuhen oder anderen Produkten von Nike (Up-Selling). Dazu können Sie nun Produktpaletten nach Kategorie und Marke erstellen und diese mit der passenden Audience (User hat Sportschuhe von Nike angeschaut) verknüpfen.

Erweitern Sie die Anzahl Ihrer Produktpaletten und sehen Sie, wie sich das auf Ihre Kampagnenergebnisse auswirkt.

Beginnen Sie gleich heute

Alle zuvor genannten Tipps können kinderleicht mit der Plattform von Productsup umgesetzt werden. Facebook empfiehlt seinen Online-Werbekunden sogar die Zusammenarbeit mit Productsup. Die Produkt-Feed-Vorlage für Dynamic Ads bei Facebook und alle technischen Vorgaben sind bereits in der Software hinterlegt. Sie können also Zeit sparen und direkt zur Feinjustierung Ihrer Anzeigen übergehen, ohne sich über die Grundlagen Sorgen zu machen. Kontaktieren Sie uns, um gleich heute zu beginnen.

Oder falls Sie mehr zu Werbeanzeigen bei Facebook erfahren wollen, werfen Sie einen Blick auf unseren ultimativen E-Commerce-Leitfaden für Facebook-Anzeigen. Er umfasst jede Menge Tipps und Tricks zur Erstellung des perfekten Feeds für Dynamic Ads bei Facebook und bietet einen umfassenden Einblick, wie Sie mit Productsup Zeit sparen und die Wirksamkeit Ihrer Anzeigen verbessern können.

 


Like what you read? Sign up for our monthly newsletter to stay informed about industry updates and events. You’ll also get useful tips and learning resources to grow your expertise and online business.

Ähnliche Artikel

Join our monthly newsletter

Get a round up of our latest posts right into your mail box.

You will find our privacy policy here.

Featured

Amazon Marketplace Guide Blog Banner

Folgen Sie uns: